1. verkaufsoffener Sonntag, 2. April unter dem Motto „Frühlingsboten in der City“
Gemeint sind dabei die modischen Frühlingsboten, die neuen Kreationen der Modewelt, die an diesem Tag präsentiert werden durch die Firma Promotec. Der Modefrühling wird sich durch die gesamte City ziehen, so, wie sich die Heinsberger City als Modestadt der Region präsentiert: Absolut Up to date, vielfältig und leistungsstark.

2. verkaufsoffener Sonntag ist der 25. Juni, im Rahmen des Sommer Boulevard.
Zeitgleich mit der Frühkirmes auf dem Markplatz, wird man wieder die Blicke auf sich ziehen. Ein besonderes Highlight, neben vielen externen Händlern, wird wieder die Automeile in der Apfelstraße darstellen.

3. verkaufsoffener Sonntag ist der 1. Oktober.
Das Heinsberger Stadtfest steht in diesem Jahr unter dem Motto „Bier- und Bratwurst-Festival“, einem neuen Veranstaltungskonzept, das zum gemütlichen und gastfreundichen Aufenthalt auf dem Marktplatz einlädt. Heimische Produzenten, ob bekannte Metzger oder lokale Bierbrauer, werden ihre Erzeugnisse vorstellen. Ein weiterer Schwerpunkt an dem Wochenende ist das Thema Energie und Zukunft, hier präsentiert unter dem Stichwort „Smart City“. EIne spannende Informationsveranstaltung, mit vielen Apsekten, Spielen und Mitmachmöglichkeiten. Initiiert übrigens durch die Heinsberger E-Mobil-Initiative.

4. verkaufsoffener Sonntag ist am 17. Dezember.
Hier lädt der G&V erstmals zum Winter-Sport-Fest nach Heinsberg ein. Neben der Einladung, dies mit einem ausgedehnten Weihnachts-Shopping zu verbinden, werden wintersporliche Wettkämpfe und -Spiele das Stadtleben bereichern.“ Nicht nur auf der Eisbahn des Weihnachts- und Wintermarktes, sondern auch durch die City und über den Stadtpark „Burgberg“ werden sich die Läufe ziehen,“ so Guenter Kleinen, der sich über die Unterstützung von Wolfgang Paulus als Partner für die Koordination freut. „Der Stadtverwaltungsdirektor gilt als erfahrener Läufer und Lauftrainer und verfügt über beste Kontakte. Und auch der Kreissportbund ist im Boot, so dass wir Sportlern und Besuchern ein echtes Highlight bieten, zumal es eine derartige Winterveranstaltung noch nicht gibt.“ so Kleinen.