Neues E-Rallye-Konzept steht – Start am 8. April 2018

Heinsberg.- Neuer Termin, neuer Platz, neues Highlight: Die E-Rallye, 2012 zum ersten Mal in Heinsberg gestartet, erfährt in diesem Jahr eine längst fällige Aufwertung. Das empfindet auch der Bürgermeister der Kreisstadt so:

Das Organisationsteam um ihre Pressesprecherin Susanne Schwab hat in einer ihrer letzten Arbeitssitzungen, gemeinsam mit G&V-Geschäftsführerin Heike Northemann, das neue und erweiterte Veranstaltungskonzept endgültig festgelegt. Dieses macht die City am Sonntag, dem 8. April um einiges attraktiver. So wird der Marktplatz zum Treffpunkt, Fahrerlager, Start- und Zielpunkt für die siebte E-Rallye, die über 50 Teilnehmer aus ganz Deutschland und den benachbarten Ländern erwartet. In diesem Jahr hat die Rallye für E-Cars und Hybrid-Autos das Thema „Wassermühlen-Tour“ und wird in einer Lang- und einer Kurz-Rallye zu bewältigen sein. Wobei man vor allem die charakteristischen Schönheiten unseres Kreises kennenlernen wird. Der erste Start wird gegen 12 Uhr mittags erfolgen. Der Nachmittag wird auf dem Markt durch Modenschauen unterhaltsam gestaltet. G&V-Modeadressen werden hier die kommende Frühjahrs- und Sommermode präsentieren. Zwischendrin werden immer wieder LiveSchaltungen von den Rallye-Teams auf der Strecke berichten. Die Siegerehrung soll ab ca. 17 Uhr über die Bühne gehen und das Finale der siebten E-Rallye und des ersten verkaufsoffenen Sonntags 2018 in Heinsberg einläuten. GK

BU.:  Trafen sich zur Vorbereitung der siebten E-Rallye: v.l. Susanne Schwab, Alliander; Ingo Jennissen, Lekker; Heike Northemann, G&V; Frank Rucmann, Promotec; Holger Louis, Stadt Heinsberg; Hans Georg Minkenberg, Minkenberg Medien und Christian Koenig, Alliander.  Foto: GK