Überraschung: „Hastenraths Will“ gibt „seinen Senf“ dazu

Heinsberg.- Zu seiner diesjärhigen Vollversammlung lädt der Gewerbe- und Verkehrsverein Heinsberg am Dienstag, dem 13. März in die Stadthalle an der Apfelstraße ein. Die Einladung geht zunächst an alle Mitglieder des G&V, zumindest was den geschlossenen Teil des Abends betrifft. In der Vollversammlung stehen in diesem Jahr Neuwahlen an, das heißt, die obligatorischen Tagesordnungspunkte werden zuvor abgearbeitet. Nach den Wahlen steht die Bühne zwei Gastrednern zur Verfügung, für die man dann auch die Türen öffnet, um interessierten Gästen aus Handel, Gewerbe, Dienstleitung und Freiberuflern einen Einblick in die „G&V-Welt“ zu ermöglichen. Und der Coup, den G&V-Vorsitzender Peter Heinrichs hier gelandet hat, dürfte für einige Überraschungen sorgen. Denn die Herren werden mit ihren ziemlich unterschiedlichen Sichtweisen von Realität, Chancen und Möglichkeiten nicht hinterm Berg halten.

Damit dürfte diese Vollversammlung einen außergewöhnlichen Rahmen bekommen. Die Gäste, die im Mittelpunkt des Interesses stehen, standen noch kürzlich vor den TV-Kameras eines Münchener Fernsehsenders, um den Kreis Heinsberg ins rechte Licht zu rücken.

Es sind der Chef der Wirtschaftsförderung für den Kreis Heinsberg, Ulrich Schirowski sowie „Hastenraths Will, Ortsvorsteher von Saeffelen“, der – so heißt es in der Einladung – den Heinsbergern einmal nahe bringen wird, was ihm zwischen Kuhstall und Ackerscholle so alles zugetragen wird. „Mit der Kult-Figur „Hastenraths Will“ haben wir, neben Ulrich Schirowski, einen Gastredner, der die Aufmerksamkeit und den Nerv all jener treffen wird, die die Lebendigkeit und die Fortschritte in unserer Stadt, nicht zuletzt durch unsere Aktivitäten, beobachten und daran teilhaben,“ sagt G&V-Vorsitzender Peter Heinrichs, „Wir sehen einer großen Resonanz auf unsere Einladung mit Freude entgegen.“ Die Vollversammlung beginnt für G&V-Mitglieder um 19.30 Uhr, der offene Teil, mit den Gastrednern für alle Interessierten aus Handel, Gewerbe und Freiberuflern, beginnt gegen 20.30 Uhr. Der Eintritt hierzu ist frei.  GK