Die Tattoo-Jungs denken schon ans Stadtfest

Heinsberg.- Die Jungs vom Black Flagg Collective wollen diesmal „noch einen drauf legen!“ Schon beim letzten Stadtfest, im Herbst 2016, hatten sie gemeinsam mit ihren Freunden von der Band „Same“ ein spontanes Live-Konzert in ihrem Lokal in der unteren Hochstraße veranstaltet. Und die Resonanz war so groß, dass der zweite Auftritt der Heinsberger RapCoreBand am Nachmittag nach draußen verlegt wurde. Beschwerden aus der Nachbarschaft? Null! So war es für die Tattoo-Stecher und ihre Musiker-Freunde klar: Wir sind auch 2017 wieder dabei. Und diesmal soll es noch größer werden.

Sascha Winkels von „Same“: „Wir wollen ein kleines Open-Air-Konzert geben, hier vor dem Tattoo-Studio, direkt neben dem Modelädchen in der Unterstadt.“ Inhaberin Sandra De Greef ist sogar erfreut, sie begrüßt die Aktivitäten ihrer Nachbarn und kann sich vorstellen, eine Modenschau mit einzubauen…

Auf dem Plateau an der Stiftsstraße wollen die „jungen Wilden“ eine Bühne platzieren und hier ein „Little Heart-Rock-Festival“ abziehen. „Mit weiteren Bands, die ein Herz für Kinder haben und charity-mäßig hier spielen möchten“, sagt Sascha Winkels.